Schandmaul in der Halle 02 Heidelberg

Schandmaul in der Halle 02 Heidelberg

1. August, Hochsommer, dazu noch ein Mittwoch. Temperaturen über 30 Grad. Dann ein Konzert in einer Halle? Haben die Leute da überhaupt Lust drauf? Und ob! In der klimatisierten Halle 02 standen gestern Abend Schandmaul auf der Bühne. Ursprünglich war das Konzert für den 31.5. geplant, musste aber wegen diverser Ereignisse wie Krankheit und Abgabefristen verschoben werden.

Frontmann Thomas überlegte kurz, aus dem Konzert ein spontanes Open Air zu machen, da ihm bereits nach wenigen Minuten der Schweiß von der Stirn tropfte. Leider ließ sich das nicht so schnell umsetzen wie gewünscht. Machte aber gar nichts, denn zwischenzeitlich hatte es auch schon gut geregnet. Umso besser, dass das Konzert doch kein Open-Air war. Die Schandmaul-Fans blieben im Trockenen und erfreuten sich an älteren als auch neueren Werken der Band. Mit Songs wie „Hofnarr“, „Leuchtfeuer“, „Teufel“, „Pakt“ oder auch „Bunt und nicht braun“ sangen und tanzten sie durch den Abend.

Im Vorprogamm trat die quirlige Pinski auf. Überpünktlich trat sie mit ihrer Band auf die Bühne. Mit Rock stimmte Pinski das Publikum auf den Mittwochabend ein und gab nach ihrem Auftritt noch fleißig Autogramme am Merch-Stand. Übrigens geht Pinksi ab Mitte September auf Album-Release Tour und macht dabei Station im 7er Club Mannheim. „Sound The Alarm“ heißt das gute Stück und lasst euch gesagt sein: da geht was. Frontfrau Insa hat auf jeden Fall Potential noch einiges im Musikbuisness zu erreichen. Nicht umsonst wurde ihr Debut-Album von Fabio Trentini produziert. Dieser war bereits für die Donots, Subway To Sally und die Guano Apes tätig.

Fotos (c): Ani Wenskus / concertvisions

Spread the love
Previous As I Lay Dying - Tour im Dezember
Next Wacken 2019 - XMas Tickets ausverkauft

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sol Heilo in der Halle 02 Heidelberg

Bekannt ist Sol Heilo vor allem durch die Band Katzenjammer. Mit dem Song „Rock, Paper, Scissors“ sind die vier Mädels, die selbst mindestens fünf Instrumente spielen, bekannt geworden. Nun ist

Spread the love

Papa Roach – My Medication

Kaum haben Papa Roach zwei unterschiedliche Musikvideos zu „Born For Greatness“ veröffentlicht, schon steht das nächste in den Startlöchern. Den Song „My Medication“ vom Album „Crooked Teeth“ gibt’s jetzt nicht

Spread the love

Donots – neue Headliner Tour

Auf ihrer Facebookseite haben es die Donots bereits angekündigt, dass es heute neue Tourdaten gibt. Und da sind sie auch schon! Dabei kommen die Fans in der Rhein/Main/Neckar Region ganz

Spread the love

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

+ 30 = 34