Johannes Oerding beendet das 3. Zeltfestival in Mannheim

Johannes Oerding beendet das 3. Zeltfestival in Mannheim

So schnell kanns gehen: Das dritte Zeltfestival Rhein Neckar ist schon wieder vorbei. Johannes Oerding beschloss am Donnerstagabend das Festival in Mannheim. Insgesamt gab es auch im Jahr 2018 wieder für jeden Musikgeschmack etwas. Über Pop, Rock, Raggae, Metal und Mittelalterrock war für groß und klein etwas dabei. Auch das Wetter war in diesem Jahr herausragend. Was zwangsläufig zu kuscheligen Temperauren im Zelt führte. Die Zuschauer störte das aber relativ wenig und sie feierten ihre Idole. Wem zu warm wurde, der feierte kurzerhand außerhalb vom Zelt.

Heute Abend gab Johannes Oerding mit Popmusik noch einmal ordentlich Gas. Als Surprise Act hat er sich die Hamburger Band „Tonbandgerät“ als Unterstützung auf die Bühne geholt. Tom Gregory stand bereits im Vorfeld als weiterer Support-Act fest.

Johannes zeigte sich wieder einmal gut gelaunt und voller Adrenalin. Wenn Oerding auf die Bühne kommt versprüht er Spaß, Lebensfreude und vor allem Spaß an der Musik. Man kauft ihm ab, was er singt und dabei rüber bringt. Laut Johannes wird der Abend in Mannheim in die Geschichte seiner Konzerte eingehen. Im Laufe der letzten Jahre hat man gemerkt, wenn man Johannes schon ein paar Mal live gesehen hat, wie sich der Münsteraner weiterentwickelt hat. So stand er noch vor 3, 4 Jahren ein wenig schüchterner auf der Bühne, versteckt hinter seiner Gitarre.

Heut wirbelt er mit der klassischen Gitarre oder auch mal der E-Gitarre über die Bühne, versprüht seinen Charme und macht auch gerne den ein oder anderen Spaß mit dem Publikum. Selbstverständlich durften am heutigen Donnerstagabend Klassiker wie „Kreise“ oder „Alles brennt“ nicht fehlen. Aber auch Songs wie „Nie wieder Alkohol“, „Wo wir sind ist oben“ oder „So schön“ brachten das Publikum zum Mitsingen-, tanzen und träumen.

Wer es nicht nach Mannheim geschafft hat, der kann Johannes noch bis Ende September live in verschiedenen Städten in Deutschland sehen. Allerdings solltet ihr euch ranhalten, die Konzter in bspw. Hamburg oder Leipzig sind schon ausverkauft!

Ein würdiger Abschluss vom diesjährigen Zeltfestival. Bis zum nächsten Jahr!

Text / Fotos (c): Ani Wenskus / concertvisions.net




Spread the love
Previous Bad Religion - The Kids Are Alt-Right
Next Michael Patrick Kelly - neuer Coach bei The Voice

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Take That – Back for good

Zugegeben, der Titel des Artikels ist ein wenig abgedroschen, wenn man Take That Fan ist und weiß, dass es sich hier um einen Song der Band handelt. Gary Barlow bestätigte

Spread the love

Eva Croissant – Album Release Tour

Aktuell ist Eva Croissant, die ehemalige „The Voice Of Germany„-Kandidatin, mit den Brüdern von Bruckner auf Tour. Erst gestern stand sie in Heidelberg auf der Bühne und erzählte, dass sie

Spread the love

Future Islands im Schlachthof Wiesbaden

Am Montagabend standen Future Islands im Rahmen ihrer aktuellen Welttournee auf der Bühne des Schlachthofs in Wiesbaden. Wenn man bedenkt, dass die amerikanische Post-Wave-Band Future Islands dabei nur in zwei deutschen

Spread the love

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

55 + = 63