Echo 2018 – die Nominierten

Echo 2018 – die Nominierten

Auch 2018 wird es wieder die begehrte Echo-Verleihung geben. Am 12. April findet bereits zum 27. Mal die Verleihung des deutschen Musikpreises statt. Ob internationale Künstler wie Ed Sheeran, Depeche Mode oder gar Eminem persönlich dabei sein werden, steht noch nicht fest. Allerdings ist bereits bekannt, das Rita Ora und Jason Derulo performen werden.

Weiterhin steht fest, dass beispielsweise Ben Zucker, der Schlager-Newcomer, gleich zwei mal nominiert ist. Für einen Neuling in der Musikbranche ist das auf jeden Fall schon einmal eine große Ehre.

Die Kelly Family, die im letzten Jahr wieder musikalisch zusammengefunden hat und für ausverkaufte Hallen sorgte, ist auch direkt mit „We Got Love“ für das Album des Jahres nominiert. Maite Kelly, die auf Solopfaden wandert, ist in der Kategorie Schlager neben Helene Fischer nominiert. Wenn das mal kein Kopf an Kopf Rennen gibt. Wie das Ganze ausgeht, wer in welcher Kategorie einen Preis mit nach Hause nimmt, können die Zuschauer wie immer live im Fernsehen verfolgen.

Übertragen wird der Echo 2018 am 12. April ab 20:15 Uhr auf VOX.

ALBUM DES JAHRES
Helene Fischer: Helene Fischer
The Kelly Family: We Got Love
Kollega & Farid Bang: Jung Brutal Gutaussehend 3
Ed Sheeran: Divide
Die Toten Hosen: Laune der Natur

HIT DES JAHRES
Bausa – „Was du Liebe nennst“
Luis Fonsi feat. Daddy Yankee – „Despacito“
Imagine Dragons – „Thunder“
Ed Sheeran – „Perfect“
Ed Sheeran – „Shape Of You“

KÜNSTLER POP NATIONAL
Mark Forster: TAPE
Peter Maffay: MTV Unplugged
Johannes Oerding: Kreise
Adel Tawil: So schön anders
Wincent Weiss: Irgendwas gegen die Stille

KÜNSTLERIN POP NATIONAL
Yvonne Catterfeld: Guten Morgen Freiheit
Julia Engelmann: Poesiealbum
Lina: Ego
Alice Merton: No Roots
Kerstin Ott: Herzbewohner

BAND POP NATIONAL
Deine Freunde: Keine Märchen
Die Lochis: #zwilling
Milky Chance: Blossom
Radio Doria: 2 Seiten
Söhne Mannheims: MannHeim

SCHLAGER
Andrea Berg: 25 Jahre Abenteuer Leben
Fantasy: Bonnie & Clyde
Helene Fischer: Helene Fischer
Maite Kelly: Sieben Leben für dich
Ben Zucker: Na und?!

VOLKSTÜMLICHE MUSIK
Amigos: Zauberland
Kasalla: Mer sin eins
Kastelruther Spatzen: Die Tränen der Dolomiten
Santiano: Im Auge des Sturms
voXXclub: Donnawedda

HIP-HOP/URBAN NATIONAL
187 Strassenbande: Sampler 4
Kollegah & Farid Bang: Jung Brutal Gutaussehend 3
Kontra K: Gute Nacht
RAF Camora: Anthrazit
SpongeBOZZ: Started From The Bottom / KrabbenKoke Tape

DANCE NATIONAL
Alle Farben – „Bad Ideas“, „Little Hollywood“
Alex Christensen & The Berlin Orchestra: Classical 90s Dance
Gestört aber GeiL: #Zwei
Felix Jaehn: I
Robin Schulz: Uncovered

ROCK NATIONAL
Beatsteaks: Yours
Eisbrecher: Sturmfahrt
Kraftklub: Keine Nacht für Niemand
SDP: Die bunte Seite der Macht
Die Toten Hosen: Laune der Natur

KÜNSTLER INTERNATIONAL
Jason Derulo – „If I’m Lucky“, „Tip Toe“, „Swalla“
Eminem: Revival
Luis Fonsi: Despacito& Despacito & Mis Grandes Exitos
Michael Patrick Kelly: iD
Ed Sheeran: Divide

KÜNSTLERIN NATIONAL
Camila Cabello: Camila
Dua Lipa: Dua Lipa
Rita Ora: „Your Song“, „Anywhere“
Pink: Beautiful Trauma
Taylor Swift: reputation

BAND INTERNATIONAL
Depeche Mode: Spirit
Imagine Dragons: Evolve
The Kelly Family: We Got Love
Linkin Park: One More Light
Sunrise Avenue: Heartbreak Century

NEWCOMER NATIONAL
Bausa: Powerbausa
RIN: Eros
Wincent Weiss: Irgendwas gegen die Stille
Ben Zucker: Na und?!
Zuna: Mele7

NEWCOMER INTERNATIONAL
Camila Cabello: Camila
DJ Khaled: Grateful
Luis Fonsi: Despacito & Despacito & Mis Grandes Exitos
French Montana: Jungle Rules
Ofenbach: „Be Mine“, „Katchi“

Spread the love
Previous Tocotronic in der Halle 02 Heidelberg
Next Marquess - neues Album ab 6. April

About author

Das könnte Ihnen auch gefallen

Everlast 2018 auf Tour

„Then you really might know what it’s like..“ an diese Zeilen erinnert sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur jeder Everlast-Fan. Auch wenn diese Zeilen zum Song „What it’s like“ schon

Spread the love

Editors: zweiter Teil der Tour steht fest

Erst im März standen die Editors noch im Schlachthof Wiesbaden auf der Bühne. Und schon gibt es Nachschub für November! Diesmal zieht es die Editors nach Frankfurt, was die Tourdaten

Spread the love

Blaudzun im Yuca Club Köln

Am Donnerstagabend stand der Niederländer Blaudzun im YUCA Club in Köln auf der Bühne. Auch wenn der Club nicht ausverkauft war, konnte Blaudzun rund 150 Zuschauer begeistern. Johannes Sigmond, so

Spread the love

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar

+ 78 = 83